PondPi

Autonomes Wasserfahrzeug zum Vermessen von Gewässern

01.2015
Frankfurt

Der PondPi ist ein autonomes Wasserfahrzeug, das kleinere Gewässer kartografieren soll. Die Idee habe ich zusammen mit meinem Vater entwickelt.

Herausforderung

Die Herausforderungen liegen in der Kombination von Mechanik, Technik und Programmierung. Das Wasserfahrzeug soll autonom fahren und gleichzeitig das Gewässer vermessen. Das bedeutet, dass wir verschiedenste Probleme lösen, wie beispielsweise Bootsbau, Navigation, Echolot, Autonomes Fahren, Erkennen von Hindernissen, Notfallsituationen. Das Projekt ist ein Hobby und hat kein großes Budget zur Verfügung.

Aufgaben

  • Entwurf und Bau des Rumpfes
  • Steuerung des Schiffs
  • Bau und Auswertung der Sensoren (GPS, Kompass, Abstand, Echolot)
  • Kommunikation zu Basisstation
  • Implementierung der autonomen Steuerung
  • Implementierung der Anzeige des Tiefenprofils

Erfahrungen

Etwas zu bauen, dass sich nicht virtuell ausprägt sondern zum Anfassen ist, spornt uns an. Ich bin stolz auf die Arbeit von meinem Vater und mir, die sich über viele Jahre streckt.

Status

Der PondPi Rumpf und die Motoren sind eingebaut. Wir arbeiten im Moment daran das Boot mit dem Handy fernzusteuern. Gleichzeitig sind wir auf der Suche nach einem kostengünstigen Echolot als Selbstbauvariante.

Weitere Informationen zum autonomen Wasserfahrzeug findest Du auf der PondPi Projekt Seite