Ich habe festgestellt, wie befreiend das sein kann, wenn man sich von Dingen trennt. Sich von alten Dingen trennen, schafft bei mir Platz im Kopf. Alles was wir im Moment besitzen muss ja schließlich gewartet, entstaubt, geölt, gepflegt, aktualisiert, aufgeladen, entladen, erneuert oder entsorgt werden. Es schaut mich jedes Mal vorwurfsvoll an: “Benutz mich, Du hast mich schließlich gekauft!”

Das gilt auch für die den Domains und Websites. meinjens.de wird eingestampft und auf meine private Portfolio Seite migriert. Alle anderen Domains wie diemeineckes.de, rabea-und-jens.de leiten ebenfalls auf meine neue Hauptseite. Ich werde unter meiner Portfolio Seite jensmeinecke.de über meine privaten und beruflichen Aktivitäten schreiben.

Meine Do-It-Yourself-NAS ist ebenfalls Geschichte. Die Administrationsarbeit hat mir zwar viele Einblicke in die Linux Administration verschafft, aber ein zweites und drittes mal das gleiche Einrichten ist langweilig. Und auch das automatisieren ist keine Herausforderung sondern eher eine Fleißarbeit. Mit einer gekauften NAS lebt es sich deutlich angenehmer. Die war in 15 Minuten betriebsbereit.